Digital First – Mit digitaler Denke neue Impulse in Marketing & Kommunikation setzen

Am 25. Juni 2015 versammelte sich die deutsche und internationale Digital-Marketing-Szene erneut in Hamburg zum D2M Summit 2015: Firmen wie Telekom, B/S/S, Deutsche Bank, Sky Deutschland, Uvex, RTL2, Conrad, E.ON und viele mehr präsentierten ihre Learnings und Use Cases einem internationalen Fachpublikum. Das angesagte EAST Hotel inmitten des Hamburger Stadtteils St.Pauli wurde für einen Tag zum Treffpunkt für die Digital-Marketing-Branche.

Das Besondere an „Digital“ ist die Radikalität, mit der sich die kommunikativen Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden verändern und verändern müssen.

 

Besonders hervorheben möchte ich folgende Sessions: Die Session von Susanne Lämmer (BVCM), sie hat ein „Manifest“ zum Thema „Digitale First Denken / Machen“ vorgestellt. Hier ein kurzes Zitat „Das Besondere an „Digital“ ist die Radikalität, mit der sich die kommunikativen Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden verändern und verändern müssen. Die Chance ist für Unternehmen: sich überall und jederzeit mit Kunden kommunikativ verbinden zu können – wenn sie es richtig anstellen“. Sehr beeindruckend und eine Freude zu hören.

Toll war auch die Session mit Leonie Blume (SMA Solar Technology AG) und Judith Christina Pierau (FleishmanHillard) zum Thema Influencer-Relationship-Management. Sie haben eindrucksvoll dargestellt, dass es sich lohnt, in langfristige Kundenbeziehungen zu investieren – Qualität vor Quantität.

Renata Fischer-Slisuric hat in ihrer Session dargestellt, wie sie es geschafft hat bei UVEX Safty eine digitale Strategie umzusetzen und hat ihre bemerkenswerten Learnings mit den Anwesenden geteilt.

Be a #DigitalRockstar

 

Dr. Nadine Stutz (Raiffeisen Schweiz) hat in ihrer sehr gut performten Session alle umgehauen – frei nach ihrem Motto „Be a #DigitalRockstar“. Sie hat aufgezeigt, wie man mit Mut Change-Management bei einer Schweizer Bank betreibt.

Alle anderen Sessions waren ebenfalls hervorragend und haben diesen Tag zu einem informativen Erlebnis gemacht. Zum Abschluss gab es noch einen Ausblick in die Zukunft des Digital-Marketings in Deutschland von Dr. Peter Gentsch (B.I.G. Social Media).

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Bei all diesen Veranstaltungen in Deutschland werden die Leute, die wirklich die digitale Transformation in Unternehmen vorantreiben könnten, nicht erreicht.

Ich freue mich schon auf das #d2m16 in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.