Best Practice Influencer Relations: Unser Blogger-Backbuch

BVCM Adventskalender 16Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir haben uns gefragt: Was war in diesem Jahr eigentlich das schönste Projekt für uns? Da mussten wir nicht lange überlegen! Für unseren Kunden Arla Foods haben wir mit Influencern zusammengearbeitet und gemeinsam mit ihnen ein Blogger-Backbuch kreiert.

Cover Arla Keaergarden Backbuch Blogger

Wie entstand die Idee?

Arla Kærgården stellt mit 211,82 Metern den Weltrekord "Längster Picknicktisch der Welt" beim Münster Stadtfest "Münster Mittendrin" auf. Lena Kuhlmann Schiedsrichterin von Guinness World Records überreicht Tino Gottschalk Geschäftsführer von Arla Foods Deutschland die offizielle Uhrkunde.
Arla Kærgården stellt mit 211,82 Metern den Weltrekord „Längster Picknicktisch der Welt“ beim Münster Stadtfest „Münster Mittendrin“ auf. Lena Kuhlmann Schiedsrichterin von Guinness World Records überreicht Tino Gottschalk Geschäftsführer von Arla Foods Deutschland die offizielle Urkunde.

Arla Kærgården, ein Mischstreichfett von Arla, feierte 2016 das zehnjährige Markenjubiläum. Damals war Arla Kærgården das erste Produkt im Handel, das genauso streichzart wie Margarine ist, aber so schmeckt wie „echte“ Butter. Im Laufe der Zeit verlor dieser ehemalige USP an Bedeutung und es wurde zunehmend wichtiger, einen emotionalen Mehrwert zu schaffen. So war es unser oberstes Ziel, die Marke emotional aufzuladen und eine engere Verbindung zu Verbrauchern zu schaffen.
Da ist der zehnte Geburtstag der Marke doch ein perfekter Anlass, um genau das umzusetzen. Wir haben zahlreiche Maßnahmen wie Geburtstagsbrunches oder den Weltrekord für den längsten Picknicktisch der Welt geplant und umgesetzt und mit Facebook Live-Videos alle Fans daran teilhaben gelassen. Doch das Highlight war unser Backbuch: Gemeinsam mit Bloggern haben wir jede Menge leckere Rezepte kreiert, um Fans einen echten Mehrwert zu bieten und um über die Influencer eine emotionale Verbindung zur Marke aufzubauen.

Wonach haben wir die Influencer ausgewählt?

Dass die Reichweite eines Influencers längst nicht das wichtigste Kriterium ist, ist nichts Neues. Gerade wenn es bei einem Projekt um eine bedeutendere, emotionale Verbindung geht, sollte vielmehr im Mittelpunkt stehen, dass Marke und Blogger gut zusammenpassen. Schließlich muss der Content, den die Blogger für die Kooperation produzieren, relevant für die Leserschaft sein. Bei einem Backbuch-Projekt war für uns also schnell klar, dass wir mit Food-Bloggern zusammenarbeiten möchten, die eine hohe Affinität zum Backen haben, spürbar mit viel Leidenschaft bei der Sache sind und deren Blogs wir auch selbst sehr gerne lesen. Wir haben verschiedene Blogger ausgesucht und angesprochen, ob sie Lust haben, dieses Buch mit uns zu gestalten. Die Resonanz war sehr positiv. Auch weil wir den Bloggern sehr freie Hand im Hinblick auf Rezeptauswahl und Gestaltung der Bildmotive gelassen haben.

Und was ist dann mit dem Buch passiert?

Das Buch war anfangs nur als Online-Version geplant. Um den tollen Content der Blogger bestmöglich zu verwerten und auch weil die Resonanz unglaublich positiv war, haben wir eine kleine Auflage drucken lassen. Arla selbst hat die Bücher für seine Pressearbeit genutzt und wir haben die Bücher über den Facebook- und dem damals noch recht neuen Instagram-Kanal von Arla verlost. Und auch allen Bloggern haben wir Bücher zur Verfügung gestellt. Obwohl wir allen freigestellt haben, ob sie die Bücher behalten, verschenken oder verlosen, haben beinahe alle auch ein paar über ihre eigenen Kanäle verlost, da sie ihnen so gut gefallen haben! Das hat uns umso mehr gefreut.

Arla Backbuch Blogger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.