Harald Schirmer über das Corporate Community Management als Teil der digitalen Transformation bei Continental

In dem letzten Teil unserer Reihe „BVCM-Berufsprofile: Was macht eigentlich ein…? stellen wir heute Harald Schirmer vor. Harald Schirmer ist Manager für Digital Transformation und Change bei der Continental AG. In dieser Funktion gehört er zur Kategorie der Corporate Community Manager. Seine Hauptthemen sind die digitale Transformation, Veränderungsmanagement und Organisationsentwicklung.

Harald Schirmer

Harald Schirmer führt Menschen in’s digitale Zeitalter. Sein Ziel ist es, die Kommunikation und Kollaboration im Unternehmen zu verbessern. Die Treiber dafür: Interesse am Menschen und Neugierde. Als Projektleiter verantworte er die Einführung von Office 365 bei Continental sowie die weltweite Einführung von Social Networking im Konzern. Er hat eine größere dreistellige Anzahl von Communities für das Unternehmen aufgebaut und begleitet sie seitdem; dabei agiert er sowohl strategisch als auch operativ.

Seit Gründung im Jahr 1871 hat sich die Continental zu einer führenden Technologieorganisationen im Automobilbereich entwickelt. Heute gehört sie weltweit zu den fünf führenden Zulieferern der Automobilindustrie. Das Unternehmen beschäftigt an 554 Standorten in 61 Ländern mehr als 244.000 Mitarbeiter.

Auf die Frage, warum sich der Konzern dem Thema Communities gewidmet hat, antwortet er wie folgt:

In der Komplexität von VUCA (Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity) sind Abteilungen und die üblichen hierarchischen, seriell funktionierenden Organisationsformen nicht mehr in der Lage, schnell genug und die richtige Qualität liefern zu können. Darum haben wir relativ frühzeitig überlegt, wie wir die Diversität der Continental nutzbar machen können. Da gibt es im Endeffekt Communities und Netzwerke, die als mögliche Lösungen zur Verfügung stehen.

Wenn Du mehr erfahren willst über den Unterschied zwischen Communities und Netzwerken, die alltäglichen Herausforderungen und Haralds persönliche Erfolgsfaktoren, warum er Abneigung gegenüber KPIs oder Ampelsystemen hegt und was Community Management mit Kantinenessen zu tun hat, dann wirf auf jeden Fall einen Blick auf das vollständige Interview.

Download des Interviews

Die Serie „Was macht eigentlich ein…?“ im Überblick

Den ersten Teil der Reihe mit Tom Noedig (DER Touristik) und die Hintergründe zur BVCM-Studie findet ihr hier: Was macht eigentlich ein Social Media Manager?

Im zweiten Teil der Reihe erzählt Karim Charinti (Deutsche Telekom) aus dem Berufsalltag eines Community Managers in sozialen Netzwerken: Als Community Manager sind wir das Sprachrohr des Unternehmens.

Katharina Krentz (Bosch) spricht im dritten Teil über die Herausforderungen als Corporate Community Managerin: Wie verändert Corporate Community Management eine Organisation?

Über die Interessenwahrung zwischen Unternehmen und Kunden spricht Bianca Oertel (MOTOR-TALK) im vierten Teil der Reihe. Sie ist Community Manager auf einer unternehmenseigenen Plattform: Der Community Manager als Schnittstelle zwischen Nutzer und Unternehmen

Für Manuela Braun (MyHammer), Community Managerin in einem sozialen Netzwerk, ist der größte Fehler eines Unternehmens, wenn sie die Fragen der Nutzer ignorieren: Der größte Fehler ist es, wenn Unternehmen die Fragen der Nutzer ignorieren

Über Abteilungsgrenzen hinaus vernetzt zu sein, ist für Denise Henkel (F&P) als Community Manager auf einer unternehmenseigenen Plattform entscheidend: Eine transparente Arbeitsweise und offene Kommunikation sind elementar für die Arbeit eines Community Managers

Im siebten Teil der Serie spricht Finn Reddig, Social Media Director bei DDB Hamburg, über veränderte Kundenbedürfnisse, Erfolgsmessung und Zukunftsaussichten für die Branche: Steigende Ausgaben und unnötiger Content sind die Folge einer schlechten strategischen Planung

Gesammelte Profilinterviews zu den BVCM-Berufsbildern

Die acht Interviews gibt es ebenfalls noch einmal gebündelt in einem Dokument mit dem Titel: Profilinterviews zu den BVCM-Berufsbildern.

Da die Interviews aus der letzten BVCM-Studie hervorgegangen sind und diese die vom BVCM entwickelten Berufsbilder noch einmal greifbarer machen sollen, werden wir Interviewsammlung ebenfalls zeitnah im Bereich Studie und Berufsbilder hinterlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.