Nataly Gottberg – selbständige Social Media Managerin im eigenen Unternehmen comviamedia  –  im Interview mit dem BVCM

Welche Ausbildung hast Du gemacht?

Ich habe 2020 meinen Bachelor in Medienkommunikation abgeschlossen. Voraussichtlich im September 2023 bin ich dann auch mit dem Masterstudium Digitale Medien- und Kommunikationskulturen durch. Im Frühjahr 2022 habe ich mich im Rahmen des Nachwuchsstipendium der Leipzig School of Media zur Social Media Managerin (BVCM) zertifizieren lassen.

Wie bist Du in Deine Position gekommen?

Ich habe schon länger ehrenamtlich verschiedene Accounts betreut. Schon früh zeichnete sich dabei im Verlaufe meines Studiums ab, dass ich in die Social-Media-Branche gehen möchte. Als ich dann zu Beginn meines Masterstudiums feststellte, dass mein Stundenplan verhältnismäßig ruhig aussieht, habe ich mich dazu entschlossen, mich selbstständig zu machen und meine Selbstständigkeit im sicheren Rahmen des Studiums aufzubauen.

Seit Anfang 2021 bin ich nun selbstständige Social Media Managerin und führe mein eigenes kleines Unternehmen.

Wie viele Mitarbeiter gibt es in Deinem Bereich?

Keine

Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?

Seit dem Sommer fahre ich mit der Bahn 10 min in meine eigenes Büro. Hier notiere ich mir zunächst alle wichtiges To-Dos des Tages. Dazu gehört vor allem das Vorplanen von Beiträgen sowie allerlei Kleinigkeiten rund um die Social-Media-Auftritte meiner Kund:innen – alles von Instagram Story-Highlights updaten bis hin zu Beiträge mit Canva designen. Auch meine eigenen Kanäle kommen dabei natürlich nicht zu kurz. Meistens abends gehe ich dann in die Kommunikation auf den von mir betreuten Kanälen – das bedeutet: viele Nachrichten schreiben, Kommentare beantworten und Likes verteilen.

Welche Aufgabenbereiche erfüllst du?

Aktuell biete ich ein Coaching für Social-Media-Beauftragte an sowie eine vollumfängliche Accountbetreuung. Bei dieser Betreuung übernehme ich alle Aufgabenbereiche, die mit einem Account auf Social Media anfallen. Die Kund:innen übergeben die volle Kontrolle und Verantwortung an mich. Das Coaching kann man sich wie einen klassischen Unterricht vorstellen – egal ob online oder vor Ort.

Was sind die Dos und Dont’s in Deinem Beruf?

Ganz wichtig ist mir die qualitativ hochwertige und strategisch durchdachte Arbeit. Viele bezeichnen sich heutzutage als Social Media Manager:in, obwohl keinerlei Ausbildung vorhanden ist oder die praktischen Erfahrungen nur von der eigenen Meme-Seite stammen. Man braucht nicht zwingend einen Uniabschluss, aber eine gute Ausbildung. Das tägliche Lernen durch Bücher, Austausch mit Kolleg:innen und das praktische Ausprobieren sind ein absolutes Muss!

Welchen Tipp hast Du für Neueinsteiger?

Eigeninitiative ist ein wichtiges Stichwort. Der BVCM setzt sich ja für die Standardisierung der Berufsfelder ein – aber solange es noch keinen einheitlichen Weg gibt, ist Eigeninitiative gefragt! Lest Bücher (auch mal eine wissenschaftliches Buch), seid aktiv auf den Plattformen, informiert euch über aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse der Branche (bspw. Stichwort ARD/ZDF-Onlinestudie) und vernetzt euch mit Gleichgesinnten.

Welche Must-have-Kompetenzen muss ein:e Community oder Social Media Manager:in haben?

Einfühlungsvermögen ist enorm wichtig – nicht nur in die jeweiligen Zielgruppen, sondern auch in die Kund:innen. Die Arbeit mit Menschen kann schnell unschön und kompliziert werden, wenn man sich nicht in das Gegenüber hineinversetzen kann. Zudem muss man bereit sein, auch am Wochenende, an Feiertagen oder spät abends mal erreichbar zu sein und Probleme zu lösen. Social Media schläft nicht!

 

 

 

Fazit

"Nach nun fast 2 Jahren Selbstständigkeit und Social-Media-Management kann ich sagen, dass es nach wie vor mein Traumberuf ist. Ich lerne von Tag zu Tag, baue mein Business auf und lerne viele tolle Menschen kennen. Daher freue ich mich auch, jetzt Teil des BVCM zu sein – nicht nur wegen den vielen neuen Bekanntschaften, sondern auch, weil der BVCM mir die Zertifizierung als Social Media Managerin ermöglicht hat."
Sei der:die Erste, der:die diesen Beitrag teilt!